≡ Menu

Willkommen auf Hausrat-versichern.com

Das Thema Hausratversicherung löst bei den meisten Lesern sicherlich keine Begeisterungsstürme aus. Nichtsdestotrotz sie mit einer der empfehlenswertesten Versicherungen. Denn eine ihrer wichtigsten Absicherungen ist der finanzielle Ausgleich im Falle eines Einbruchdiebstahl. Im Volksmund wird sie daher auch teilweise als Einbruchdiebstahlversicherung bezeichnet, was nicht 100 prozentig korrekt ist, da die Hausratversicherung mehr leistet als eine Einbruchdiebstahlversicherung. So springt die Versicherung z.B. auch bei einem Wasserrohrbruch ein.

Wie wichtig ist eine Hausratversicherung?

Auch wenn vielen Versicherten der eigene Hausrat nicht besonders wertvoll erscheint, täuscht diese Annahme in der Regel aber. Werden die Werte von Einrichtungs-, Gebrauchs- und Wertgegenständen summiert, kommt nicht selten eine erhebliche Summe zusammen, die in der Regel mindestens im fünfstelligen Bereich liegt. Geht der gesamte Hausstand nun beispielsweise infolge eines Wohnhausbrandes verloren, haben nur die wenigsten Versicherten die finanziellen Mittel, um all dies binnen kürzester Zeit neu anschaffen zu können, ohne sich dabei hoffnungslos zu verschulden.

Die Hausratversicherung stellt also nicht nur sicher, dass im Zuge eines Einbruchs gestohlene Wertgegenstände ersetzt werden, sondern garantiert auch, dass das Leben selbst nach einem schwerwiegenden Brand- oder Wasserschaden zumindest aus materieller Sicht nicht gänzlich aus den Fugen gerät.

Wann zahlt die Hausratversicherung?

Die Hausratversicherung kommt in der Regel für alle Schäden an Inventar, Gebrauchs- und Verbrauchsgegenständen auf, die sich auf Basis der dem Versicherungsvertrag zugrunde liegenden Definition am Versicherungsort befinden oder im Rahmen der Außenversicherung in die Police integriert sind. Darüber hinaus kommt eine Regulierung des entstandenen Schadens nur dann in Betracht, wenn das entsprechende Risiko im Versicherungsvertrag verankert und nicht explizit ausgeschlossen ist.

In jedem Fall zu beachten ist allerdings, dass Schäden ausschließlich bis zur vereinbarten Versicherungssumme (= Deckungssumme) versichert sind. Alle darüber hinaus anfallenden materiellen Verluste sowie die daraus resultierenden Folgekosten sind nicht abgedeckt.

Losgelöst von diesen Umständen ist die Schadensregulation seitens der Hausratversicherung für den Versicherten an bestimmte Pflichten geknüpft, deren Verletzung zur Kürzung der Versicherungsleistung oder der Verweigerung der Schadensübernahme führen kann. Im speziellen Fall der Hausratsversicherung zählt dazu beispielsweise die Pflicht, die eigene Wohnung im Winter angemessen zu beheizen, um unter anderem Rohrbruchschäden durch Frosteinwirkung zu vermeiden.

Befinden sich besonders wertvolle Gegenstände am Versicherungsort, kann überdies auch die Installation und Betriebsbereitschaft einer Alarmanlage eine gültige Bedingung für die Schadensregulation sein. Da sich die Bestimmungen von Versicherer zu Versicherer durchaus unterscheiden können, sind diesbezügliche Details der entsprechenden Police zu entnehmen.

Bevor nun eine Hausratversicherung abgeschlossen wird, sollten einige wichtige Fragen geklärt werden. So kann dann die optimale und im Idealfall auch günstigste Versicherung gewählt werden. Hausrat-versichern.com setzt genau hier an und versucht die meisten Fragen Rund ums Thema der Hausratversicherung verständlich zu beantworten.

Fragen zum Leistungsumfang einer Hausratversicherung

Fragen die man sich vor dem Abschluss stellen sollte

Allgemeine Fragen

Weitere Themen und Fragestellungen